Eigenen Streetdance-Contest auf die Beine stellen?

Jedes Jahr finden in vielen Städten Deutschlands schweißtreibende Wettbewerbe statt, die Jung und Alt, Groß und Klein, Männlich und Weiblich, Sportlich und Sportbegeistert zusammen bringen. Die Streetdance-Szene und deren Fangemeinde wachsen stetig und diese trendige Sportart erfreut sich mittlerweile immer größerer Beliebtheit.

Die moderne Tanzszene hat so einige Tanzformen hervorgebracht und umfasst im Allgemeinen folgende: Breakdance, Hip-Hop und Streetdance. Diese Tanzart heißt so, weil sie in ihrem Ursprung sprichwörtlich auf der Straße getanzt wurde. Die Bewegungen basieren auf dem Tanzstil und der Musik der Afro-Amerikaner. Die schnelle und kraftbetonte Tanzsportart verlangt dem Sportler einiges ab und erfordert nicht zuletzt Improvisations- sowie ein beträchtliches Maß an Unterhaltungstalent. Das Publikum will angesprochen werden und wird häufig mit in die Darbietung einbezogen.

Nun bist du in einer Streetdance-Gruppe oder leitest sogar selbst einen Streetdance-Trainingskurs und es findet dieses Jahr bzw. in nächster Zeit kein derartiger Wettbewerb statt? Dann möchtest du ja vielleicht unbedingt einmal selbstständig einen Tanzevent in deiner Stadt auf die Beine stellen? Dann nichts wie los, denn die Idee dieser Sportart verlangt es förmlich präsentiert und vor ein Publikum gebracht zu werden. Es gilt nur einiges zu organisieren und zu beachten und schon kann abgetanzt werden.

Zu allererst musst du dir überlegen, in welcher Region dein Contest stattfinden soll bzw. welchen regionalen Radius du für deinen Wettbewerb einschließt. Das heißt, du musst gleichzeitig schauen, wie viele Streetdance-Gruppen es in deiner Umgebung gibt und wie viele potenzielle Teilnehmer du somit für deinen tänzerischen Wettstreit begeistern kannst. Je nach Größe deines geplanten Contests kannst du dir die Anzahl der Starter selbst wählen und dir dafür eine passenden Location suchen. Üblicher Weise werden Sporthallen oder im ursprünglichen Sinne der Sportart öffentliche Straßenplätze gewählt. Dann solltest du dir eigene Visitenkarten bzw. Werbeflyer erstellen, mit denen du kräftig Werbung für deinen Event machen kannst und somit die Leute – sowohl Teilnehmer als auch Publikum – auf das anstehende Ereignis aufmerksam machst. Nicht zu vergessen ist natürlich die Organisation der Technik, denn was ist schon ein Tanzcontest ohne die Pop-, Funk- oder Hip-Hop-Musik? Hast du an alles gedacht? Dann müssen jetzt nur noch genügend Leute zusagen und schon kann es losgehen.

Comments are closed.